Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Produktion und Aufreinigung von Biopartikeln

Produktion und Aufreinigung von Biopartikeln
Ansprechpartner:M.Sc. Biotechnol. Ioanna Hariskos

Aufreiningung von Biopartikeln

Im Forschungsbereich „Aufreinigung von Biopartikeln“ wird der Begriff Biopartikel sehr weit gefasst. Er beinhaltet neben Feststoffpartikeln auch Makromoleküle wie Proteine und Polysaccharide. Experimentelle Untersuchungen werden mit innovativen Verfahren wie der Presselektrofiltration sowie der Magnetseparation durchgeführt.

Produktion biogener Partikel

 

Erforscht wird die technische Nutzung mikrobiologisch produzierter Partikel. Biogene nanostrukturierte Partikel sowie Nanopartikel werden durch Biomineralisation von Mikroorganismen gebildet.

Allgemein bekannt sind die Siliziumoxid Schalen von Kieselalgen. Daneben gibt es auch minaralische Skelette aus Kalziumkarbonat. Je nach Art der Organismen weisen die Partikel eine charakteristische dreidimensionale Struktur auf. Untersucht werden die technische Aufreinigung und weitere Prozessierbarkeit der grazilen Strukturen.


                           

               Emiliania huxleyi (CaCO3)                                      Cyclotella (SiO2)

Biogene Nanopartikel werden von einigen Arten von Mikroorganismen gebildet. Schwermetallhaltige Nanopartikel entstehen zumeist in einer Entgiftungsreaktion der Zellen. Die so verkapselten Schwermetalle  sind somit nicht mehr cytotoxisch. Untersucht wird die Bildung und technische Nutzung von Cadmiumsulfid-Nanopartikeln.