Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Institut für Bio- und Lebensmitteltechnik

Teilinstitut III -  Bioverfahrenstechnik

 

Gebäude 30.44

Fritz-Haber-Weg 2

76131 Karlsruhe

Entwicklung einer Prozessstrategie zur Proteinsynthese in Photobioreaktoren

Entwicklung einer Prozessstrategie zur Proteinsynthese in Photobioreaktoren
Forschungsthema:Bioverfahrenstechnik/Photobiotechnologie
Typ:Praktikum, Bachelor- oder Masterarbeit
Datum:ab März 2017
Betreuer:

Dipl.-Ing. Andreas Trautmann

Auf der Suche nach alternativen Protein- bzw. Aminosäurequellen sind Mikroalgenproteine als attraktive Produkte für zukünftige Nahrungsmittel in den Blickpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen gerückt. Die Synthese der Proteine soll unter geringem Energieaufwand erfolgen und eine ausreichende Produktivität sowie Produktqualität besitzen, welche die Anforderungen der Lebensmittelherstellung erfüllen. Dabei ist es notwendig spezielle Kultivierungsstrategien anzuwenden um die Zellzusammensetzung zu beeinflussen und die gewünschten Inhaltsstoffe zu maximieren. Für die Durchführung sollen die Stämme Chlorella vulgaris und Synechocystis sp. eingesetzt und ein Produktionsprozess zur autotrophen Kultivierung in Photobioreaktoren entwickelt werden.

 

Aufgaben:

Im Rahmen des Projektes „Prozessentwicklung zur Marktgerechten Herstellung von Wertstoffen aus Mikroalgen“ soll durch Untersuchung verschiedener Prozessführungsstrategien der Protein-, Lipid-, sowie der Cyanophycingehalt optimiert werden. Hierfür stehen diverse Reaktorsysteme zu Verfügung, in denen wichtige Einflussparameter (Lichtintensität, CO2-Konzentration, Nährstofflimitierung, etc.) untersucht werden. Die Kultivierungen werden vorzugsweise im kontinuierlichen Betrieb und Satzbetrieb gefahren. Neben der Durchführung von Experimenten in Photobioreaktoren gehören Analysen von Zellproben und die Versuchsauswertung zum Aufgabenbereich. Anhand der gewonnenen Daten soll ein vertieftes Prozessverständnis erlangt und ein verbessertes Verfahren präsentiert werden.

 

Wir suchen:

  - Studium Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen oder verwandte Fachrichtungen

  - Verantwortungsbewusste und zuverlässige Arbeitsweise

  - Interesse an biologischen und technischen Fragestellungen

  - Vorkenntnisse im Bereich Bioverfahrenstechnik sind hilfreich, jedoch kein Muss

 

Wir bieten:

  - Das Erlernen der Mikroalgenkultivierung in verschiedenen Kultursystemen inkl. Auswertung

  - Die Möglichkeit eigenständig wissenschaftliche Methoden zu entwickeln und zu etablieren

  - Ein angenehmes Arbeitsklima in gut ausgestatteten Laboren