Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Charakterisierung und Prozessoptimierung von Outdoor Photobioreaktoren

Charakterisierung und Prozessoptimierung von Outdoor Photobioreaktoren
Forschungsthema:Bioverfahrenstechnik/Photobiotechnologie
Typ:Masterarbeit, Bachelorarbeit, Praktikum
Datum:nach Absprache
Betreuer:

Mirco Katzenmeyer, M.Sc.

Mikroalgen sind attraktive Quellen für Tierfutter, Nahrungsmittel und Biokraftstoffe der dritten Generation. Sie ermöglichen die Produktion diverser Verbindungen wie Kohlenhydrate, Lipide und Proteine und sind durch ihre hohe photosynthetische Effizienz und ihrer Fähigkeit zur Kohlenstoffdioxidfixierung als klimaneutrale Energieproduzenten von Interesse. Außerdem können Mikroalgen auf Landflächen kultiviert werden, die als Agrarflächen nicht geeignet sind. Diese Freiland-Kultivierungen unterliegen dabei den äußeren Umweltwelteinflüssen. Wichtige Parameter sind hierbei das Licht und die Temperatur, die den stetigen Veränderungen des Tageszyklus unterliegen.

Ziel der Arbeit ist die Übertragung einer modellgestützten Untersuchung der Photosyntheseleistung von phototrophen Algenkulturen aus dem Labor in den Outdoorbereich. Zu diesem Zweck stehen fünf baugleiche 200 L Plattenreaktoren und ein Pilotreaktor in Zick-Zack Bauweise zur Verfügung, in denen die Versuche im Batch-Betrieb durchgeführt werden können. Die Flächenproduktivität der Anlage soll optimiert und der Metabolismus der Algen in hoher zeitlicher Auflösung untersucht werden. Anhand der Versuchsdaten werden Wachstumsraten, Stärke- und Lipidakkumulation bestimmt und eine optimale Prozessstrategie ermittelt.

 

 

Wir suchen:

  • Studium Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen oder verwandte Fachrichtungen
  • Verantwortungsbewusste und zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an biologischen und technischen Fragestellungen
  • Vorkenntnisse im Bereich Bioverfahrenstechnik sind hilfreich, jedoch kein Muss

 

Wir bieten:

  • Das Erlernen der Mikroalgenkultivierung in verschiedenen Kultursystemen inkl. Auswertung
  • Die Möglichkeit eigenständig wissenschaftliche Methoden zu entwickeln und zu etablieren
  • Ein angenehmes Arbeitsklima in gut ausgestatteten Laboren